Ehrlich gesagt ist mein Rennen am vergangenen Wochenende keinen wirklichen Eintrag wert, aber ich habe so viele geniale Fotos und würde die gerne irgendwo unterbringen, also schreib ich mal einen Blogeintrag 😉

Das Rennen in den Vogesen in Frankreich ist eines meiner Liebsten.

Familiär und korrekt, hart aber herzlich und weil einfach jeder der Top-Stars der XTERRA Szene aus Europa am Start ist brutal ehrlich was das Ergebnis am Ende an geht. Hinzu kommt das jedes Jahr auch ein paar der besten Racer aus Übersee hier bei uns um die Ecke am Start stehen.

Von Trier aus, habe ich es gut. Die Rennen in Namur, XTERRA Belgien, Rosport, XTERRA Luxemburg und eben das in Xonrupt, XTERRA Frankreich, sind für mich quasi alle bequem und easy mit dem Auto zu erreichen. 

Meine Kollegen müssen für diese Rennen auch meistens in Flugzeug stiegen, das Rad ver- und wieder auspacken, da haben wir es in Mitteleuropa schon ein wenig besser 🙂

Zurück zum Rennen, aber eins noch vorweg. Die Natur, die Stille, das Leiden auf der Strecke, nirgends ist es so geil wie in Frankreich. In den vergangenen drei Jahren habe ich es hier immer in die TOP10 geschafft.

Im ersten Ansatz klingt das eher wie das Mittelmaß, aber unter den oben genannten Aspekten, die das Rennen in Frankreich ausmachen ist das wirklich gut und das war natürlich auch in diesem Jahr mein Ziel.

Am Ende der vergangen Auflage, letzten Sonntag habe ich mein Ziel als 19. Klar verfehlt.

An meinem Rennen war eigentlich nicht so viel falsch, was ich mir persönlich vorwerfen könnte, eher die Sachen, Kleinigkeiten die in den Wochen davor gelaufen sind. Ich denke hier hab ich was falsch gemacht was mich evtl. (heute kann ich darüber nur noch spekulieren) daran gehindert haben meine Leistung abzurufen und vor allem aufs Pedal zu bringen.

Das ich am vergangenen Sonntag am Ende dennoch die Ziellinie gesehen habe hat mir bei diesem Publikum am Lac de Longemer, trotz meiner Platzierung ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.

Mein viertes Finish beim fünften Auftritt in den Vogesen.

Ein paar Wochen und ca. 2 Monate läuft meine Saison noch und es kommen noch ein paar und vor allem wertvolle Rennen, die auf meinem Rennkalender 2019 stehen.

Ich halte  euch auf dem Laufenden 🙂 

(alle Bilder von Carel du Plessis | @carelduplessis – Instagram)

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email